Der Reiterverein „St. Hubertus Wennetal“ e.V., der im Juni 1976 gegründet wurde und 2016 sein 40-jähriges Bestehen feiert, bietet seinen über 100 aktiven Reitern beste Möglichkeiten, dem Reitsport in allen Disziplinen nachzukommen.

Vor allem die Jugendarbeit ist ein Aushängeschild des Vereins. Von den insgesamt 242 Mitgliedern sind 108 Mitglieder unter 18 Jahren. Kinder ab 6 Jahren werden in Longen-Stunden an den Reitsport herangeführt. Seit 2014 können Kinder ab 5 Jahren den ersten Kontakt mit dem Pferd schon in der Krümmelstunde erfahren.
10 Übungsleiter erteilen den Kindern und Jugendlichen in verschiedenen Disziplinen und Leistungsklassen Reitstunden. Als Ergebnis dieser steten Ausbildung konnten die Jugendlichen in den letzten Jahren bei einigen Mannschaftsprüfungen zeigen, dass sie starke Konkurrenz sind und konnten sogar einige Wettbewerbe für sich entscheiden.
Im Jahr 2014 nahmen die Jugendlichen mit zwei Mannschaften an dem Nachwuchs-Cup des Sauerlandverbandes teil und konnten sich dort die Plätze zwei und drei sichern. Des Weiteren gelang es den Jugendlichen bei der Jugendstandarte den zweiten Platz zu erreichen. Im Herbst stellte der Reiterverein zwei Mannschaften für den Vierkampf. Auch diese beiden Mannschaftswettbewerbe werden vom Sauerlandverband ausgetragen.

Einen großen Stellenwert im Verein besitzt die „Wennetaler Haflingerquadrille“. Sie hat eine lange Tradition. Im Jahr 2014 nahm das Team an einem Quadrillenfest teil und konnte die Konkurrenz auf die Plätze verweisen. Trainiert wird die Quadrille von dem Reitlehrer und Ehrenvorsitzenden des Vereins, Albert Siebrichhausen, Senior.

Über 60 Kinder, Jugendliche und Erwachsene haben im Jahr 2014 in unterschiedlichen Leistungsklassen ihr Reitabzeichen absolviert.

Den Höhepunkt im Jahreskalender des Reitervereins bildet das zweitägige Sommerturnier, das am zweiten Augustwochenende ausgetragen wird. Das Reitturnier an der Teufelstanne, dessen Wahrzeichen im Jahr 2013 einem heftigen Gewitter zum Opfer fiel, erstrahlt seit dem Sommer 2014 in neuem Glanz. Durch den Umbau des großen Springplatzes von einem Rasenplatz in einen Sandplatz kann dieser nun vielseitiger und besser genutzt werden.

Im Herbst veranstaltet der Reiterverein die alljährliche Fuchsjagd mit Hubertusmesse und Pferdesegnung.